Lage und Terroir:
Die Basis für unseren Weinbau in Rheinhessen

Saulheimer Hölle
Lage: Die Saulheimer Hölle ist eine offene, südlich ausgerichtete Hanglage, die sich sehr schnell erwärmt. Sie liegt an der Hangseite eines großen, tertiären Kalkplateaus, das vor etwa 26 Mio. Jahren - wie die gesamte Rheinische Tiefebene- unter Wasser gelegen hat.

Terroir: Schwere, mineralische Tonböden vermischen sich mit fruchtbarem Löss und leichtem Lehm. Ihr Kalkanteil ermöglicht eine optimale Wasserspeicherng, die das Aroma der Trauben optimal reifen lässt. Das Resultat: Weine, die vom Kalkstein geprägt sind - opulent, kräftig und langlebig. >>>

Saulheimer Schlossberg
Lage: Der Saulheimer Schlossberg ist eine westlich ausgerichtete Kessellage mit einzigartigem Kleinklima. Der Wein wächst hier windgeschützt durch die umliegenden Hügel und profitiert von warmer Luft, die durch eine direkte, tunnelartige Verbindung zum Rhein aufkommt.

Terroir: Die Lage ist durch schwere Böden geprägt, die sich langsam erwärmen und eine gute Wasserversorgung gewährleisten. Hier wurzeln die Rebstöcke sehr tief in der Erde. Die Kombination von Tonmergel und Kalksteinen ist reich an verwertbaren Mineralstoffen wie Kalzium und Eisen. Das Resultat: Eine kühle Mineralität der Weine - feingliederig mit feinem Säurespiel.