Sind unsere Bio-Weine
vegan?: 

Veganer verzichten auf alle Lebensmittel, die tierische Stoffe enthalten. Wie sieht es mit unserem Wein aus? Da wir unsere Trauben mit der Hand ernten und auf Schönungsmittel wie Gelatine, Eischnee oder ähnliche tierische Hilfsstoffe verzichten, sind unsere Weine vegan.  Ohne Wenn und Aber.

Faustregeln für den nachhaltigen Weinbau:

1. Bei der Bodenpflege verzichten wir auf Herbizide, konzentrierte wasserlösliche Stickstoffdünger und chemisch-synthetische Pflanzenbehandlungsmittel. Stattdessen begrünen wir den Boden und verwenden Bio-Kompost und Stroh als natürliche Düngung.

2. Wir arbeiten ständig am Weinstock, um die Widerstandskraft zu erhöhen und Krankheiten früh zu erkennen. Bei Pilzbefall kommen Kräutertees, Algenkalk oder Gesteinsmehle zum Einsatz. Bei stärkerem Befall nutzen wir auch schwach dosierte Mildkupferpräparate.

3. Nützlinge wie Insekten und Vögel sind bei uns zu Hause und halten tierische Schädlinge zurück.

4. Wir lesen von Hand, verarbeiten die Trauben schonend und vergären den Most langsam in Edelstahltanks oder Holzfässern, so dass alle Inhaltsstoffe und Aromen bestehen bleiben.

5. Beim Weinausbau gilt das Credo: Weniger ist mehr. Deshalb verzichten wir auf Schönungsverfahren und konzentrieren uns auf die Ursprünglichkeit und den Charakter der jeweiligen Rebsorte.

6. Der Weinberg muss als Ökosystem verstanden werden, welches ein hohes Maß an Pflege benötigt. Diesen Aufwand nehmen wir gerne auf uns, um auch für unsere nachfolgenden Generationen zu sorgen.